Energiesparen - Tipps

Kostenloser Ratgeber zum Energiesparen

Nahezu jeder Haushalt bietet ein Einsparpotential bei den Energiekosten, dabei handelt es sich zumeist nicht um kleinere Beträge, die im wahrsten Sinn des Wortes "durch den Schornstein geblasen werden". Je nach Größe des Haushalts, dem Alter der Elektrogeräte und der Bereitschaft der Bewohner ihr Verhalten anzupassen, lässt sich der Energieverbrauch mit denen im Ratgeber aufgeführten kostenlosen Tipps und somit die Kosten pro Jahr um einige hundert Euro senken.

Auf moderne Technik umrüsten

Auch wenn die zwanzig alte Waschmaschine noch ihren Dienst verrichtet und Omas Kühltruhe im Keller noch kühlt, sind solche Haushaltsgeräte nicht mehr ökonomisch und oftmals Stromfresser. Ein zwischengeschaltetes Messgerät zum überprüfen des Stromverbrauchs kann aufzeigen, bei welchem Gerät ein Neukauf sinnvoll ist. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern mittelfristig auch den Geldbeutel.

Anpassungen am Nutzungsverhalten

Ein wichtiger Punkt beim Energiesparen ist die Änderung des eigenen Nutzungsverhaltens, das Besiegen des inneren "Schweinehundes". Die Kombination aus angepasstem Umgang und kleineren Investitionen lassen die Kosten für Energie langfristig und nachhaltig sinken. Sie haben es selbst in der Hand, einen Teil der zweiten Miete, wie heute die Energiekosten aus guten Gründen genannt werden, einzusparen.

Viele Menschen möchten das Prinzip der Nachhaltigkeit als Konsument im Privathaushalt anwenden und dabei bewusst mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Auf den folgenden Seiten sind Tipps und Informationen zum richtigen Umgang mit Energie aus Strom, Gas und Wasser zu finden. Verbraucher haben damit die Möglichkeit, die Umwelt (ökologisch) und die eigene Geldbörse (ökonomisch) zu entlasten.

  • Einfach richtig heizen - Durchschnittlich 70% der im Haushalt verbrauchten Energie wird für die Heizung verwendet. Beim richtigen Umgang mit der Heizung und mit der richtigen Einstellung lässt sich so mancher Euro sparen.
  • Undichte Fenster und Türen - Sind sie noch ganz dicht? Das prüfen auf Dichtigkeit ist einfach, zusätzlich geben wir Beispiele, wie der Energiebedarf mit geringem Aufwand verringert werden kann.
  • Energie sparen beim Kochen und Backen - Welcher Herd ist sparsamer, das Glaskeramikkochfeld, die gusseisernen Herdplatten oder die Induktionskochfelder? Auch sonst steckt in der Küche ein erhebliches Sparpotenzial.
  • Strom sparen beim Smartphone & Tablet - Muss der Akku schon wieder nachgeladen werden, kann das an falschen Einstellungen des Tablet oder Smartphones liegen. Mit wenigen Anpassungen kann die Akkulaufzeit deutlich verlängert werden.

In den folgenden Seiten dieses Energiespar-Ratgebers sind weitere Tipps und Anregungen zu finden, die leicht mit nur geringem Aufwand umzusetzen sind. Neben dem Tarifrechner hier in diesem Projekt steht ein weiterer Rechner auf der folgenden Webseite zur Verfügung: Stromrechner von Wechselpiraten.de.