EU-Label als Hilfestellung zum Energiesparen

Das hilfreiche EU-Label

Seit dem Jahr 1998 gibt das hilfreiche EU-Label Auskunft darüber, wie energieeffizient ein Elektrogerät arbeitet. Im Jahr 2010 wurde das EU-Label überarbeitet, um eine noch detailliertere Verbrauchsanzeige zu ermöglichen. Diese Kennzeichnung ist eine große Hilfestellung für den Verbraucher, denn damit kann jeder vor dem Kauf auf einen Blick erkennen, ob das gewählte Gerät ein Energiefresser oder als sparsam einzustufen ist. Das EU-Energie-Label muss als Aufkleber an jedem Elektrogerät im Verkaufs- oder Ausstellungsraum sichtbar angebracht sein.

Für welche Geräte?

Das EU-Energielabel ist verpflichtend vorgeschrieben für Haushaltslampen, Wäsche- und Waschtrockner, Klimageräte, Geschirrspüler, Elektrobacköfen, Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte und Fernsehgeräte.

Zum Beispiel muss bei Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen der Wasserverbrauch angegeben sein, zusätzlich der Nutzinhalt, das Fassungsvermögen und die Wasch- und Schleuderwirkung.

Einteilung des EU-Energielabel

Die Klassifizierung ist von A bis D eingeteilt. Die Note A bestätigt den geringsten Energieverbrauch eines Gerätes, mit D werden die schlimmsten Energieverschwender benotet. Elektrogeräte mit einer schlechteren Note als B sind heutzutage kaum noch im Handel zu finden, aber selbst von dieser Klasse ist aufgrund des zu hohen Energieverbrauchs abzuraten. Außer bei Fernsehern werden bei elektronischen Geräten zusätzlich die Noten A+, A++ und A+++ vergeben.

Schaut man in die aktuellen Prospekte des Handels, sieht man fast nur noch Endgeräte in der Effizienzklasse A. Damit kann schnell der Eindruck entstehen, dass die Stromfresser zumindest bei den Neugeräten ausgedient haben. Doch dieser Eindruck trügt. Denn ein auf den ersten Blick sparsames Gerät der Kategorie A verbraucht knapp die Hälfte mehr an Energie, als ein hocheffizientes Gerät der Klasse A++.

Beispielverbrauch pro Jahr

  • Kühl-Gefrier-Kombination aus der 1990er rund 100,- €
  • Kühl-Gefrier-Kombination neu Klasse A+ rund 60,- €
  • Kühl-Gefrier-Kombination neu Klasse A++ rund 30,- €